Weitere Aktivitäten im Hinblick auf die Würdigung von Aristides de Sousa Mendes

Geschrieben von Martin am 29. September 2012 | Abgelegt unter Aristides de Sousa Mendes

Die ViVer-Vorsitzende Katharina Stillisch hat inzwischen Kontakte zu mindestens einer weiteren Schule geknüpft, mit dem Ziel, die AdSM-Ausstellung dort im nächsten Jahr, also 2013, zu zeigen. Wie Stillisch berichtete, gibt es einen auf Französisch produzierten Spielfilm über die Rettungsaktion des Aristides de Sousa Mendes 1940 in Bordeaux. ViVer will sich dafür einsetzen, den Film auch in Deutschland zu zeigen, obwohl es derzeit noch keine Version mit deutschen Untertiteln oder gar eine auf Deutsch synchronisierte Version gibt. Zunächst mal soll der Film auf jeden Fall im kleinen Kreis gemeinsam angesehen werden. Sven Wierskalla steht weiterhin in Kontakt mit seiner früheren Schule, dem Hermann-Ehlers-Gymnasium in Berlin-Steglitz, um die Ausstellung über Aristides de Sousa Mendes dort möglichst in den ersten Wochen des nächsten Jahres zu präsentieren.

Präsentation der Ausstellung in Stuttgart und Osnabrück

Geschrieben von Martin am 29. September 2012 | Abgelegt unter Aristides de Sousa Mendes

Unsere Ausstellung „Wer ein Leben rettet, rettet die ganze Welt – Aristides de Sousa Mendes – Ein Beispiel für Zivilcourage“ ist im Juni 2012 für zwölf Tage im Stuttgarter Rathaus zu sehen gewesen. Vom 20. September bis zum 18. November wird die Exposition zurzeit fast zwei Monate lang im Erich Maria Remarque-Friedenszentrum in Osnabrück präsentiert.

Unsere AdSM-Ausstellung in Osnabrück

Geschrieben von Martin am 5. September 2012 | Abgelegt unter Allgemein

Fast zwei Monate lang, vom 20. September bis 18. November 2012, wird die Ausstellung im Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrum in Osnabrück zu sehen sein. Auf jeden Fall sind eine Eröffnungsveranstaltung und ein Rahmenprogramm geplant. Einzelheiten sind noch in der Planung.

Weitere Aktivitäten im Hinblick auf die Würdigung Aristides de Sousa Mendes

Geschrieben von Martin am 5. September 2012 | Abgelegt unter Allgemein, Aristides de Sousa Mendes

Die ViVer-Vorsitzende Katharina Stillisch hat Kontakt zum neuen portugiesischen Botschafter in Deutschland, Luis de Almeida Sampaio, aufgenommen. De Almeida Sampaio will das ViVer-Engagement für das Andenken an Aristides de Sousa Mendes ebenso wie sein Vor-gänger José Caetano da Costa Pereira unterstützen.

Wie Stillisch berichtete, gibt es einen auf Französisch produzierten Spielfilm über die Rettungsaktion des Aristides de Sousa Mendes 1940 in Bordeaux. ViVer will sich dafür einsetzen, den Film auch in Deutschland zu zeigen, obwohl es derzeit noch keine Version mit deutschen Untertiteln oder gar eine auf Deutsch synchronisierte Version gibt. Die luxemburgische Botschafterin in Deutschland, Martine Schommer, erwägt, den Film in der luxemburgischen Botschaft zu zeigen.

Sven Wierskalla hat sich mit seiner früheren Schule, dem Hermann-Ehlers-Gymnasium in Berlin Steglitz, in Verbindung gesetzt, um die Ausstellung über Aristides de Sousa Mendes dort möglichst in den ersten Wochen nach den Sommerferien, im August/September 2012, zu zeigen. Die Ausstellung wäre dann noch vor der Präsentation in Osnabrück erstmals seit Mai 2010 wieder in Berlin zu sehen. Andernfalls käme auch eine spätere Präsentation in der Schule infrage.

Broschüre zur Ausstellung „Wer ein Leben rettet, rettet die ganze Welt“

Geschrieben von Martin am 5. September 2012 | Abgelegt unter Aristides de Sousa Mendes, Information

In den Monaten Oktober bis Dezember 2011 haben die Vorstandsmitglieder Stephan Bünger und Sven Wierskalla eine Broschüre zur Ausstellung „Wer ein Leben rettet, rettet die ganze Welt: Aristides de Sousa Mendes – Ein Beispiel für Zivilcourage“ erstellt. Möglich gemacht wurde die Produktion der 40-seitigen Broschüre durch öffentliche finanzielle Gelder aus dem Lokalen Aktionsplan (LAP).

Die Broschüre besteht aus einer Dokumentation aller Ausstellungstafeln selbst, einem Vorwort des Bezirksbürgermeisters von Treptow-Köpenick, Oliver Igel, der auch ViVer-Mitglied ist, einem Editorial der Vereinsvorsitzenden Katharina Stillisch und einer fachlich-historischen Einleitung des Vorstandsmitgliedes Sven Wierskalla.

Die Broschüre wurde in einer Auflage von 1.000 Stück produziert. ViVer-Mitglieder können auf Anfrage gern über den Vorstand ein Exemplar der Broschüre erhalten. Andere Interessenten melden sich bitte beim Vorstand (siehe Kontakt).

Wichtige Ergebnisse der ViVer-Mitgliederversammlung vom 27.01.2012

Geschrieben von Martin am 5. September 2012 | Abgelegt unter Allgemein, Information

Die Mitgliederversammlung hat am 27. Januar 2012 im Mobilen Pflegedienst Schaumann & Born GmbH in Berlin-Treptow stattgefunden. Vorstandsmitglied Stephan Bünger leitete die Versammlung.

Der Tätigkeitsjahresbericht 2011 lag in schriftlicher Form noch nicht vor. Sven Wierskalla stellte mündlich kurz die wichtigsten Punkte des Jahresberichts 2011 vor: Die Aristides-de-Sousa-Mendes-Ausstellung wurde an fünf Orten gezeigt, die Neuauflage der deutschen Ausgabe des Buches „Der Gerechte von Bordeaux“ über Aristides de Sousa Mendes wurde mithilfe von Katharina Stillisch erstellt und am 7. Juni in Berlin präsentiert, eine Broschüre über die Aristides-de-Sousa-Mendes-Ausstellung wurde bis Ende des Jahres 2011 fertiggestellt, Romana Seth hat einen umfangreichen schriftlichen Projektplan zum Projekt Hans-Schmidt-Ausstellung erstellt und ViVer musste den Tod des Ehrenmitgliedes Otto von Habsburg mit Trauer hinnehmen.

Katharina Stillisch gab einen kurzen Ausblick auf die Vereinsaktivitäten für 2012 mit den geplanten Präsentationen der Aristides-de-Sousa-Mendes-Ausstellung in Stuttgart und Osnabrück sowie der geplanten Recherchereise zum Projekt Hans Schmidt nach Italien.

Die bisherigen Vorstandsmitglieder Alexander Freier und Martin Magdziak schieden mit Ablauf ihrer Amtszeit aus ihren Funktionen aus. Die Mitgliederversammlung dankte beiden für ihre Arbeit. Das für Finanzen, Jahresabschluss und die Website von ViVer verantwortliche Vorstandsmitglied Björn Stecher war schon mit Wirkung zum 18. September 2011 zurückgetreten, Stechers Aufgaben waren sodann von Martin Magdziak wahrgenommen worden.

Die Vorstandsmitglieder Maria de Pinho Bayer und Sven Wierskalla, deren Amtszeit Anfang 2012 ebenfalls abgelaufen war, wurden erneut in den Vorstand gewählt. Beide nehmen auch im neuen Vorstand ihre bisherigen Aufgaben weiterhin war.

Neu in den Vorstand wählte die Mitgliederversammlung Romana Seth, Burkhard Seth und Ursula Cordes. Romana Seth, die zuvor schon als „Beauftragte des Vereinsvorstands für die geplante Ausstellung über Hans Schmidt“ tätig gewesen war, kümmert sich seitdem als Vorstandsmitglied weiterhin hauptverantwortlich um das Ausstellungsprojekt „Hans Schmidt“. Burkhard Seth ist für die Bereiche Mitgliederverwaltung, Vereinswebsite und die laufende, aktuelle Finanzführung zuständig. Bei der Finanzführung arbeitet Burkhard Seth eng mit Ursula Cordes zusammen, die für die Bereiche Jahresabschluss und Berichterstattung an das Finanzamt verantwortlich ist.

Einladung zur nächsten Mitgliederversammlung

Geschrieben von Martin am 15. Dezember 2011 | Abgelegt unter Allgemein, Information, Veranstaltung

Sehr geehrte Vereinsmitglieder,

wir laden Sie bzw. Dich sehr herzlich zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung von ViVer – Vision und Verantwortung e. V. ein. Die Versammlung findet am Freitag, den 27. Januar 2012, um 18.00 Uhr in den Räumen der Mobiler PflegeDienst Schaumann & Born GmbH, Elsenstraße 6, 12435 Berlin, statt. Gäste sind willkommen.

Vorläufige Tagesordnung:

 1. Begrüßung/Feststellung der Beschlußfähigkeit/Feststellung der Tagesordnung

2. Vorlage, Aussprache und Kenntnisnahme des Rechenschaftsberichts für 2010

3. Entlastung des Vorstands für 2010

4. Vorlage, Aussprache und Kenntnisnahme des Rechenschaftsberichts für 2011

5. Entlastung des Vorstands für 2011

6. Mündlicher Ausblick für 2012 und Vorschläge der Mitglieder

7. Wahl von Mitgliedern des Vorstands

Mitglied des Vorstands kann nur ein Mitglied des Vereins sein; Drittorganschaft ist ausgeschlossen. Die Mitglieder des Vorstands sind ehrenamtlich tätig.

a)      Nachfolger/in für den zurückgetretenen Björn Stecher

Der Vorstand schlägt das Vereinsmitglied Burkhard Seth vor.

b)      Nachfolger/in für Maria de Pinho Bayer wegen Ende der Wahlzeit

Der Vorstand schlägt die Wiederwahl von Maria de Pinho Bayer vor.

c)       Nachfolger/in für Martin Magdziak wegen Ende der Wahlzeit

Der Vorstand schlägt das Vereinsmitglied Ursula Cordes vor.

d)      Nachfolger/in für Sven Wierskalla wegen Ende der Wahlzeit

Der Vorstand schlägt die Wiederwahl von Sven Wierskalla vor.

e)      Nachfolger/in für Alexander Freier wegen Ende der Wahlzeit

Der Vorstand schlägt das Vereinsmitglied Romana Seth vor.

8. Verschiedenes

Ergänzende Anträge zur Tagesordnung bitten wir spätestens eine Woche vor der Mitgliederversammlung in Textform einreichen. Für Getränke und „Knabberzeug“ wird gesorgt sein.

Mit freundlichen Grüßen

ViVer – Vision und Verantwortung e. V.

Katharina Stillisch, Maria de Pinho Bayer, Stephan Bünger,

Alexander Freier, Martin Magdziak, Sven Wierskalla

Deutsche Neuausgabe der AdSM-Biografie von José-Alain Fralon

Geschrieben von Martin am 2. August 2011 | Abgelegt unter Allgemein

Am 7. Juni ist in der Berliner Buchhandlung a Livraria die deutsche Neuausgabe des Buches “Der Gerechte von Bordeaux. Wie Aristides de Sousa Mendes 30 000 Menschen vor dem Holocaust bewahrte” von José-Alain Fralon präsentiert worden. Die Buchhandlung a Livraria ist auf portugiesische Literatur spezialisiert.
Der Verlag Urachhaus, der die deutsche Neuausgabe zehn Jahre nach der deutschen Erstausgabe – als gebundenes Buch – auf dem Markt gebracht hat, hat schon bei der Erarbeitung der Neuauflage eng mit ViVer zusammengearbeitet. Unsere Vereinsvorsitzende Katharina Stillisch hatte eine Reihe von Fotos für das Buch zur Verfügung gestellt und wichtige Tipps gegeben. Im Gegenzug werden das Engagement und die Ausstellung von ViVer in Bezug auf de Sousa Mendes im Nachwort der deutschen Neuausgabe gewürdigt.
Zur öffentlichen Präsentation mit Lesung und Fotoausstellung kamen am 7. Juni mehr als 20 Interessierte in die Buchhandlung. Neben Michael Stehle vom Verlag Urachhaus war ViVer durch Katharina und durch unser Vorstandsmitglied Maria de Pinho Bayer vertreten.

Bildunterschrift (Katharina in der Buchhandlung): Die ViVer-Vorsitzende Katharina Stillisch (l.) bei der Präsentation des Fralon-Buches
Bereits am 6. Juni hat unser Vorstandsmitglied Alexander Freier auf dem Stipendiatentag der Friedrich Ebert Stiftung ein Exemplar der Neuausgabe des Fralon-Buches an die Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Gesine Schwan übergeben, um auf diese Weise weitere Prominenz für unsere Arbeit in Bezug auf de Sousa Mendes zu gewinnen. Schwan war 2004 und 2009 Kandidatin der SPD für das Amt als Bundespräsidentin. Von 1999 bis 2008 war sie Präsidentin der Europa-Universität “Viadrina” in Frankfurt an der Oder, seit 2010 ist sie Präsidentin der Humboldt-Viadrina School of Governance.

Die AdSM-Ausstellung zu Gast am Gymnasium Kenzingen

Geschrieben von Martin am 2. August 2011 | Abgelegt unter Allgemein

Kurz darauf wurde die Schau vom 3. bis zum 10. Mai im Gymnasium Kenzingen gezeigt. Die Kleinstadt Kenzingen liegt im Landkreis Emmendingen nördlich von Freiburg im Breisgau. Die Studienrätin Andrea Morand hatte als Lehrerin des Gymnasiums die Ausstellung an die Schule geholt. Zur Eröffnung reiste Vorstandsmitglied Sven Wierskalla nach Kenzingen und referierte auf der Eröffnungsveranstaltung vor rund 200 Schülern und zahlreichen Lehrern über die besondere Leistung von de Sousa Mendes bei der Rettung Tausender Verfolgter des Naziregimes sowie die Motive von ViVer, an die Leistungen des portugiesischen Diplomaten zu erinnern. In Kenzingen war die Exposition zwar nur wenige Tage zu sehen, hatte durch die hohe Schülerzahl des Gymnasiums aber eine große Anzahl an Besuchern.

Weitere Informationen über die Ausstellung in Kenzingen finden sich unter folgenden Links:

http://www.badische-zeitung.de/kenzingen/ausstellung-im-atrium–44779666.html

http://www.badische-zeitung.de/kenzingen/ausstellung-als-aufruf-zu-zivilcourage–44905447.html

http://www.schule-ohne-rassismus.org/news-einzelansicht+M5f7959e4898.html

Unsere AdSM-Ausstellung in Esslingen

Geschrieben von Martin am 2. August 2011 | Abgelegt unter Allgemein, Information, Veranstaltung

Im Frühjahr war die Exposition vom 31. März bis zum 20. April im Foyer des Amtsgerichts Esslingen zu sehen. Esslingen ist eine mittelgroße Stadt im Großraum Stuttgart.

ViVer war bei der Ausstellungseröffnung durch die Vereinsvorsitzende Katharina Stillisch und Vorstandsmitglied Sven Wierskalla vertreten. Neben Katharina Stillisch, die das Engagement von ViVer für die Themen Zivilcourage und die Würdigung von Rettern von Opfern politischer Verfolgung erläuterte, sprachen bei der Eröffnungsfeier auch der Esslinger Amtsgerichtsdirektor Dr. Ulrich Groß und der baden-württembergische Landtagsabgeordnete Wolfgang Drexler (SPD).

Dr.  Alexander Hummler schilderte als Vertreter des Kolping Bildungswerkes Württemberg e. V. die Motive der Kolping Bildungsinstitution, die Ausstellung über Aristides de Sousa Mendes umfassend zu unterstützen.
Schließlich nutzte Dr. Angela Borgstedt, Historikerin der Universität Mannheim, die Gelegenheit, aus Anlass der Rettungstaten de Sousa Mendes’ auf ähnliche lokale Hilfeleistungen in Baden-Württemberg hinzuweisen.
Den Worten von Sabine Brandes, die die Ausstellungspräsentation in Esslingen vor Ort organisiert hatte, zufolge wurde die Schau in Esslingen von vielen Besuchern des Amtsgerichts interessiert wahrgenommen. Zur Eröffnung am 31. März waren rund 35 Gäste erschienen.

Weitere Informationen über die Ausstellung in Esslingen finden sich unter folgenden Links:

http://www.kolping-bildungswerk.de/1553.0.html

http://presse.esslingen.de/ekomm/presse/paweb.nsf/0aa9d75a8af56ea0c1256bc400461926/89918537bf055009c125784c003c7b93?OpenDocument

http://www.esslinger-zeitung.de/lokal/kultur/schaufenster/Artikel696094.cfm

Nächste Einträge »